Zurück

Entstehung des Tons

Die Maultrommel ist ein sehr ungewöhnliches Instrument, welches zu den Borduninstrumenten (sog. Brummbass) zählt. Die Töne entstehen im Mund und durch unterschiedliche Anschlag- und Atemtechniken lassen sich verschiedene klangliche und rhythmische Effekte erzielen. Dieses spezielle Klänge entstehen durch die in Schwingung versetzte Zunge der Maultrommel, deren Rahmen an die leicht geöffneten Zähnen oder Lippen angelegt ist. Dabei schwingt die Zunge im Mundhohlraum und überträgt ihre Schwingung, wo der Ton dann resoniert und klanglich verändert werden kann, indem man den Mund öffnet oder schließt. Der Grundton der Maultrommel hängt immer ganz von der Schwingungsfrequenz ab, die die Zunge erzeugt hat und so können diverse Obertöne erzeugt werden.

Verbreitung der Maultrommel

Maultrommeln sind enorm in Eurasien und in unterschiedlichen kulturellen Funktionen verbreitet.
Sie sind als schamanische Ritualinstrumente sehr relevant für den asiatischen Raum. Die traditionellen Maultrommeln wurden hauptsächlich aus Bambus oder Holz gefertigt. Wann die Maultrommel entstanden ist, lässt sich schlecht sagen, da mit der Zeit die Holzmaultrommeln verrottet sind. Heutzutage wird das Musikinstrument aus Messing, Eisen, Bronze oder Metall hergestellt. In Indien, der Mongolei, in Teilen Chinas und in Südostasien gehören die Maultrommeln in vielen Gebieten der klassischen Musiktradition an. Dabei sind es oft kleinere Volksgruppen, die durch gelebte Tradition auch das Maultrommelspiel erhalten. In Europa und Amerika wird diese Tradition nicht mehr so häufig verfolgt, allerdings gibt es in einigen Gegenden Europas (z.B. Estland und Ungarn) engagierte Schmiede und Folklore-Musiker, die diese fast verloren gegangene Tradition wieder ins Leben rufen. Mittlerweile gehört die Maultrommel trotz allem zur Weltmusik dazu. Sie ist ein Exot unter den Instrumenten und sehr interessant für die heutige Jugend. Immer mehr junge Bands nutzen das riesige Potential der Maultrommel, gerade in Verbindung mit dem Didgeridoo und den Percussions.

Wusstet ihr schon?

… Sergio Leone (bekannter Filmressigeur) verwendete das unkonventionelle Instrument in einigen Filmklassikern, wie zum Beispiel "Spiel mir das Lied vom Tod”

… Auch bei der Sesamstraße hört man im Intro eine Maultrommel, hört im Video mal genauer hin:

Schaut vorbei auf unserer Seite und erlernt ein neuen Instrument!

Sag es weiter

Ähnliche Beiträge