Zurück

Nicht alle Instrumente müssen von einem Menschen gespielt werden. Talentierte Musiker treten manchmal in unerwarteten Bereichen auf, zum Beispiel in der Natur.

Gleich vorweg: Gemeint ist nicht der Baum aus dem bekannten Märchen vom Singenden, Klingenden Bäumchen. Dieser Singing Ringing Tree steht in der englischen Grafschaft Lancashire auf einem Berg namens Crown Point. Der Ausblick über die Stadt Burnley ist aber nicht das wirklich Besondere.

Bei dem „Baum“ auf dem Berg handelt es sich viel eher um eine „Musikskulptur“. Diese besteht aus verzinkten Stahlrohren, die in Schichten übereinander gestapelt sind und der Skulptur die Form eines sich im Wind wiegenden Baumes verleihen.

Der Musiker in diesem Fall? Der Wind! Die Skulptur macht sich ganz einfach die Windenergien zu Nutzen. Wenn der Wind durch die Rohre des „Baumes“ weht, entstehen ziemlich gespenstische und doch seltsam melodische Töne.

Aber hört doch einfach selbst!

Sag es weiter

Ähnliche Beiträge