Zurück

Bass

Im Allgemeinen beschreibt das Wort Bass nur die tiefste männliche Gesangsstimmlage. In unserem heutigen Beitrag meinen wir jedoch die Instrumente, die in einer Band die Basslinie übernehmen. Es gibt also den Bass nicht direkt als Instrument, sondern nur als Überbegriff für einige Instrumente, die in der Lage sind die Basslinie zu spielen. Der Kontrabass oder die mit ihm verwandten Instrumente wie E-Bass oder Subkontrabasssaxophon sind wohl die gängigsten Instrumente. Was man wann als Bass bezeichnet, hängt auch sehr vom musikalischen Umfeld ab, so wird zum Beispiel ein Sänger mit einer tiefen Gesangsstimme auch als Bass bezeichnet.

Instrumente der Gattung Bass
Wann ist ein Instrument ein Bassinstrument?

Im Allgemeinen sollte es in einer tiefen Tonlage erklingen und die Basslinie übernehmen (Violoncello, E-Bass, Kontrabass...). Weiterhin sollte es das tiefste Instrument seiner Instrumentenfamilie darstellen (Bassposaune, Bassflöte).

Beispiele:

  • Kontrabass
  • E-Kontrabass
  • E-Bass
  • Tuba
  • Fagott
  • Basstrommel
  • Pianobass
  • Kontrabassklarinette

Bass

Bassisten

Unter den Bassisten unterscheidet man jene, die in der Klassik tätig sind und denen, die im Bereich Rock, Pop oder Jazz musizieren. Während sich Bassisten in der Klassik eher auf die harmonische Grundlage konzentrieren, haben sie in den anderen Bereichen eine bestimmendere Rolle. Dort können sie öfters ihr Talent in einem Solo präsentieren und dabei auch beliebig improvisieren. Der Bass hat mittlerweile eine prägende Rolle in der modernen Musik inne und ist fester Bestandteil in fast erfolgreichen Band. Mitunter gibt es sogar mehrere Bassisten pro Band.

Hier ein paar Vorzeigekünstler am Bass:

  • Farin Urlaub & Rodrigo González (Die Ärzte)

  • Michael „Flea“ Balzary (Red Hot Chili Peppers)

  • Jason Newsted (Metallica)

Bei uns findet ihr Lehrer für alle Bassinstrumente!

Sag es weiter

Ähnliche Beiträge