Zurück

Banjo

Geschichte

Das Ursprungsbanjo entwickelten westafrikanische Sklaven und brachten es nach Amerika. Es müssen ähnliche Instrumente wie das Ngoni sein. Eine erste Erwähnung des Instruments stammt von 1678. Das Banjo fand man zunächst in den Minstrel-Shows. Danach gelangte es in die Bereiche Jazz, Blues und Hillbilly-Musik. Heute ist sie aus der Coutrymusik kaum mehr wegzudenken.

Bauweise

Das Banjo gehört zu der Familie der Zupfinstrumente. Ein runder Rahmen mit Fell überspannt dient als Resonanzkörper. Mit vielen Spannschrauben lässt sich das Fell ausrichten und glatt ziehen. Auf dem langen Hals sind Bünde eingepasst, die bei der ursprünglichen Version fehlen. Banjos unterscheiden sich in die Gruppe der fünfsaitigen und der viersaitigen Banjos. Durch die Entwicklung des Tonringes aus Metall konnte der Klang deutlich verbessert werden.

Formen des Banjos

  • viersaitige Banjos
  • fünfsaitige Banjos
  • Mandolinenbanjos
  • Tenorbanjo
  • Plektrumbanjo
  • Gitarrenbanjo
  • Ukulelenbanjos
  • Cellobanjos
  • Bassbanjos

Wusstet ihr schon?

... Bei einer Gehirn-OP spielte der Amerikaner Eddie Adcock sein Banjo, damit die Ärzte seine Funktionen testen konnten.

Dieses große kleine Trio hatte einen Auftritt in der amerikanischen David Letterman Show und schaut euch nur mal den kleinen Banjospieler an!

Wir suchen nach Schülern und Lehrern für das Banjo!!

Sag es weiter

Ähnliche Beiträge